beta
Idee Einreichen
Biker : Wanderer friedlich vereint
4
Idee von
Hans-Peter Läng
Thema
Sommer
Zurück zur Ideensammlung

Biker : Wanderer friedlich vereint

Sorry, nur der Gedanke ist vorhanden, nicht eine fertige Idee.

3/4 der Biker, welche sich Wanderern von hinten nähern, machen sich nicht bemerkbar.

Plötzlich macht es Wusch - und man hat einen halben Herzinfarkt. Oder man erschrickt fast zu Tode, weil sich ein Biker auf ganz kurze Distanz via Bremse bemerkbar macht. Speziell auf Wegen einem Fluss entlang oder bei starkem Wind im Wald. Dabei kämen Biker und Wanderer so gut mit- und nebeneinander aus. Wie bringt man Biker dazu, ihre Glocken zu benützen oder zu rufen 'Hallo Freunde, ich bin's. Frühzeitig! Auf ca. 8-10 m Distanz.

Signalisationen gibt es leider genügend. Sonst würde ein Täfelchen mit Bike/Glocke und Bimbim passen,

Es wäre ein Lösungsansatz, auf gleichen Wanderwegen miteinander auszukommen. Aber es müsste publik gemacht werden.

Kommentare

Davos Klosters sagt

Vielen Dank für die Anregung. Mit der Kampagne "7 thinking steps to happy riding" versuchen wir die Biker und Wanderer für ein entspanntes Miteinander zu sensibilisieren. Ebenfalls hat Graubünden Ferien die Kampagne "Fairtrail" für einen respektvollen und fairen Umgang auf den gemeinsam genutzten Wegen lanciert. 

29. April 2020 um 10:28

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Almos Hernath sagt

Hallo,

Ich finde diese Idee sehr gut, aber es muss auch umgesetzt werden!

Lieber Davos Tourismus,

ihr bezeichnet euch als so super Wander und Bikeregion, dann Hey! Macht was daraus!

Was ich bis jetzt gesehen hab ist weder für Biker noch für Wanderer und Euch befriedigend!!!

Ihr werdet wahrscheinlich auch eure Bürokratischen Bremsklötze haben, aber das ist euer Job um da was zu bewegen!

Will heissen:

- Glögglipflicht für ALLE Biker wenn sie sich auf Wanderwegen befinden (bei den Snöbern mit den Fangriemen hats ja auch funktioniert!)

- Baut extra Biketrails mit verschiedenen Schwierigkeits Stufen!

Es ist auch für Biker nicht erfüllend, andauern abbremsen zu müssen!

Wie auch als Wanderer mit einem mulmigem Gefühl im Nacken laufen zu müssen, falls ein Biker dahergeschossen kommt und man auf die Seite springen muss...!

Es hat noch Luft nach oben!

Ansonsten macht ihr einen guten Job!

Mit freundlichen Biker und Wandergrüssen,

A. Hernath

23. Juli 2020 um 18:22

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Verfasse einen Kommentar

Sag uns, was du von dieser Idee hältst. Bitte fülle alle Felder mit * aus. Die Angabe zu deiner E-Mail-Adresse behandeln wir vertraulich.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.