beta
Idee Einreichen
Zurück zu News & Stories

Virtuelle Informationsschalter

Dezentrale persönliche Videoberatung

Die Destination Davos Klosters baut ihren Gästeberatungsservice aus. Und zwar mit zwei virtuellen Informationsschaltern. Gäste erhalten dabei eine persönliche Videoberatung beim Bahnhof in Davos Dorf sowie im UBS-Gebäude in Davos Platz. Herzstück ist dabei ein Touchscreen-Bildschirm. Berührt ein Gast den Bildschirm, meldet sich jemand aus dem Tourismusbüro – und startet somit die kompetente Beratung per Video, wie man sie sonst vor Ort in einem klassischen Infobüro her kennt. 

Neuer Ansatz mit dezentraler Gästeberatung
Die Beratung kommt somit zu den Gästen. Direkt an oft frequentierte Orten, wo sie sich aufhalten. Die Idee dahinter wurde im Rahmen des «Tourist Office Lab», einer Vereinigung von über 20 Tourismusdestinationen in der Schweiz, entwickelt. Davos ist als Ferien- und Kongressort sehr weitläufig und die Bedürfnisse nach einer persönlichen Gästeinformation sind deshalb nach wie vor sehr gefragt.

Flexible Wege der Gästeberatung
Die Gästeberatung der Destination Davos Klosters ist schon länger flexibel unterwegs. So lancierte sie vor ein paar Jahren bereits den «rollenden Infoschalter» auf Rädern. Diese Idee entstand damals im Rahmen des «Tourist Office 3.0», dem Vorgänger des «Tourist Office Labs». Die Erkenntnisse aus diesen Arbeitsgruppen zeigten auf, dass die Gästeberatung und Information näher zu den Gästen kommen müssen. Die zwei neuen virtuellen Informationsschalter und das «mobile Infobüro» ermöglichten eine neue Art der Gästeberatung – und ergänzen damit das bestehende Infobüro als Auskunftsort.

 

Kommentare

ok Danke, Kommentar gesendet!

Verfasse einen Kommentar

Sag uns, was du von dieser News hältst. Bitte fülle alle Felder mit * aus. Die Angabe zu deiner E-Mail-Adresse behandeln wir vertraulich.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.