beta
Idee Einreichen
Zurück zu News & Stories

Augmented Swiss Heritage

Das kulturelle Erbe von Davos in App-Form

In Zusammenarbeit mit dem Kirchner Museum und dem Davoser Heimatmuseum hat die Fachhochschule Graubünden eine «Augmented Reality»- App für Gäste und Einheimische entwickelt. Damit wird das kulturelle Erbe von Davos auf eine immersive und partizipative Weise erlebbar. Zeitlich und inhaltlich steht die App in enger Verbindung mit der Ausstellung «Europa auf Kur», die den Aufstieg von Davos vom verschlafenen Bergbauerndorf zum mondänen Kur- und Tourismusort sowie zum Treffpunkt der europäischen Wissenschafts- und Kulturszene beleuchtet. 

Vier einfache Routen führen durch Davos und dessen Umgebung und nehmen Gäste mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Die Schatzalpbahn-Route nimmt das berühmte ehemalige Sanatorium und heutige Hotel ins Zentrum; die Erstausgabe von Thomas Manns Roman «Der Zauberberg» wird kontextualisiert, ebenso ein Röntgenkabinett aus Zeiten der Tuberkulose-Therapien. Eine weitere Route, die sich auf die Promenade fokussiert, beleuchtet das Schaffen von Ernst Ludwig Kirchner oder die Geschichte rund um die Ermordung von Wilhelm Gustloff, damaliger NSDAP-Landesgruppenleiter der Auslandsorganisation. Die Flüela-Route gewährt Einblicke in die für Davos so wichtigen sanitarischen Erneuerungen. Zudem wird die Kausalität zwischen Architektur und Heilverfahren, Stichwort «Liegekuren», erklärt. Der für die Entwicklung von Davos wichtige niederländische Unternehmer Willem Jan Holsboer kommt auf der Wildbodenhaus-Route zu Wort und die Wintersportgeschichte hat auch ihren Platz bekommen.

Das Neuartige der App besteht darin, Inhalte, die kaum bekannt oder zugänglich sind, verfügbar zu machen. Und diese virtuellen Inhalte audiovisuell in einer Komposition mit der Realität zu präsentieren. Augmented Reality ergänzt dabei die Realität, anstatt sie vollständig zu ersetzen. Im Idealfall haben Nutzerinnen und Nutzer den Eindruck, dass die virtuellen und realen Objekte im selben Raum koexistieren. Die App ermöglicht es, 2D/3D-animierte Modelle zu betrachten. Ganz egal, ob vor Ort oder von zu Hause aus. Die App ist im «App Store» für iPhones und auf «Google Play» für Android-Geräte kostenlos als Download erhältlich. Sie befindet sich zurzeit noch in der Testphase. Beim nächsten Update kommen zehn weitere Sehenswürdigkeiten und neue Funktionen hinzu.

Kommentare

ok Danke, Kommentar gesendet!

Verfasse einen Kommentar

Sag uns, was du von dieser News hältst. Bitte fülle alle Felder mit * aus. Die Angabe zu deiner E-Mail-Adresse behandeln wir vertraulich.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.